Indiana ( Krümel ) Tagebuch


26.01.2009 :Heute bist du um 21.30 als letzter zur Welt gekommen mit nur 116gr., du bist aber gleich an Mami´s Milchbar gerobbt und hast dir dein kleines Bäuchlein gefüllt.

27.01.2009 :Ihr habt alle 5 abgenommen aber das ist normal einen Tag nach der Geburt.


28.01.2009 :98gr. nur noch, nun waren wir Alarmiert, wir haben dich immer wieder angelegt aber deine Geschwister waren sehr kräftig und haben dich immer wieder weggedrängelt. Also haben wir dir die Muttermilch abgepumpt und vorsichtig mit der Spritze alle Stunde ins Mäulchen getröpfelt.


29.01.2009 :106gr. wiegst du nun,du hast es fast geschafft trinkst an Mami´s Milchbar und bekommst noch zusätzlich von uns die Spritze angeboten,der Sauger (kleinste Größe)ist viel zu groß für deinen kleines Mäulchen.


30.01.2009 :112gr. Bist ein richtiger Kämpfer ab nun ist auch die Nachtschicht angesagt, alle 2 Stunden bekommst du nun etwas zu trinken,mehr als 2-3ml.schaffst du aber nicht.


04.02.2009 : 140gr. Hast du nun schon und trinkst schön aus deinen Fläschchen alle 2Stunden, du bist sehr tapfer kleiner Krümel. Deine Mami wartet schon immer darauf wenn ich mit dem Fläschen komme,legt sich schon in die Seitliche Lage damit ich die Milch abpumpen kann.

06.02.2009 :150gr. Nun müssen wir dir Welpenmilch zu füttern. Dein erstes Schlückchen davon hat dir überhaupt nicht geschmeckt was man an deinen Gesichtsausdruck erkennen konnte aber dann hast du die Ersatzmilch angenommen.


07.02.2009: 150gr. immer noch, aber du hattest ja auch die ganze Nacht Bauchweh und hast Fencheltee bekommen. Nun sind wir schon einige Nächte wach.


08.02.2009: 160gr. Wir geben nun noch 2 Tropfen Olivenöl in deiner Ersatzmilch und dies bekommt dir sehr gut. Ich habe dich um 20.10 bei deiner Mama angelegt damit du auch noch Muttermilch bekommst,denn deine Geschwister wiegen schon über 350 gr. und schubsen dich immer weg,dann habe ich kurz den Raum verlassen ................ als ich um 20.15 noch mal nach euch geschaut habe waren nur noch 4 da .Ich habe überall abgesucht deine Geschwister zur Seite gelegt .... nichts Deine Mami in Panik hoch gehoben und ............... da war dein kleiner schlaffer regloser Körper, Ich habe nach dein Herrchen geschrien und er kam so schnell wie ich es noch nie erlebt habe. Wir haben sofort mit der Herzmassage angefangen, ich gab dir Rescuetropfen ins Mäulchen,Herrchen immer weiter dein kleines Herz massiert dann habe ich dich unter kaltes Wasser gehalten wieder abgerubbelt da kam schon ein leises zaghaftes wimmern , die ganze Prozedur wiederholt, kaltes Wasser abrubbeln dann kam wieder richtige Spannung in deinen kleinen Körper aber es reichte nicht ganz, deine Atmung war noch nicht richtig da, also nochmal 2 Tropfen Rescue kaltes Wasser abrubbeln. Dann der ersehnte richtige Schrei, wie nach der Geburt von dir. Uns liefen die Tränen du hast es geschafft kleiner Kämpfer. Um 20.45 hast du schon wieder nach dein Fläschchen verlangt wir waren sehr erstaunt,hast so getan als wäre nichts passiert. Von heute an wirst du mit deiner gleich kleinen Schwester Ivana bei uns mit ins Schlafzimmer ziehen, den die Gefahr das es noch mal passiert ist einfach zu groß. Von nun an sind die Nächte (Schlaf was ist das) noch kürzer.

10.02.2009: 180gr. Du bist richtig nervös mein kleiner „Krümel“ wenn du deine Pülli bekommst. Du saugst immer so gierig das ich kaum die Chance habe Luft in den Sauger zu lasse dein darauf folgendes Bäuerchen lässt uns immer wieder schmunzeln.


11.02.2009:194gr.hast du nun. Es war eine sehr unruhige Nacht, deine Schwester ist völlig unerwartet verstorben. Ivana kleine Maus gute Reise ins Regenbogenland wir haben dich lieb und vermissen dich sehr.


12.02.2009: 07.30Uhr 200gr. Du warst heute Nacht sehr unruhig hast aber dein Fläschchen getrunken. Ich habe versucht dich wie immer zu beruhigen, indem ich dich geschaukelt habe und auf meiner Brust gelegt habe aber es war nicht so wie immer ,du konntest dich immer nur kurz beruhigen.
Deswegen sind wir mit deinem gesamten Bettchen zum Tierarzt, mal gut das keine Polizei in
der Nähe war, den Führerschein hätte ich wahrscheinlich erst einmal nicht mehr gehabt.
Uns liefen schon dicke Tränen über die Wangen,hatten wir doch Angst dich zu verlieren. Diagnose Lungenentzündung, du hattest gestern zu heftig getrunken und verschluckt. Nun bekamst du in deinen kleinen Körper 2 Spritzen und der Tierarzt meinte das du dich innerhalb von einer ½ Stunde beruhigen würdest, so war es auch. Er wollte uns am nächsten Tag noch mal sehen.Als es eigentlich an der Zeit war mit deiner Pülli warst du so erschöpft das wir es mit der Spritze wieder versuchten aber ohne Erfolg du wolltest nicht ich habe es immer wieder versucht. Ich habe dann den Tierarzt noch einmal angerufen und er meinte wir könnten noch mal kommen,diesmal ist dein Herrchen gefahren,du hast 198gr. Gewogen und bekamst eine Glukosespritze. Herrchen fragte nach wie deine Chancen sind denn wir wollen dich nicht unnötig quälen,es war eine kleine Chance da und die hast du verdient Krümel. Beim verlassen der Praxis rief ich noch „ bis morgen“


13.02.2009: 188gr.
Du warst die ganze Nacht unruhig und wolltest auch nichts trinken. Als wir heute morgen beim
Tierarzt waren,war er erstaunt das du noch da bist. Bist halt ein richtiger kleiner Kämpfer! Deine 3 Hundemami (meine Tochter,die dich liebevoll "mein Baby Born" nennt) hat gar nicht hinsehen können, wie du deine 2 Spritzen bekommen hast und weinte. Der Doktor meinte ,wir sollten heute Abend noch mal kommen. Als wir zu Hause waren wolltest du nur noch in unseren Armen schlafen, sobald wir dich in dein Bettchen gelegt haben hast du geweint und warst sofort ruhig wenn wir dich weiter geschaukelt haben. Du hast heute auch deine süßen Äuglein aufgemacht und wieder angefangen aus der Spritze zu Trinken. Wir hatten wieder Hoffnung, alle ½ Stunde hast du 2-3 ml getrunken und warst sehr ruhig und entspannt. Als wir heute Abend beim Tierarzt waren hat er dich gelobt und war sehr erstaunt das du wieder trinkst, er meinte zu uns „ er will morgen früh noch mal sein Antibiotika haben“,denn nach dem 3.Tag muss man es erneut Spritzen. Wieder zu Hause hast du immer weiter fleißig alle Stunde 2-3 ml getrunken. Dieses mal haben wir die Nacht unten im Wohnzimmer verbracht, weil Herrchen morgen Arbeiten muss.


14.02.2009: Ab 01.00 Uhr bis 4.30 hast du fleißig alle ½ Stunde nach deiner Ersatzmilch verlangt ,große Hoffnung keimt in uns auf. Hast dich nach dem Trinken immer an uns gekuschelt ob es am Hals oder auf unserem Arm oder Brust war. Dann um 05.20 warst du wieder wach und du hast 3 ½ ml.getrunken. Kurze Zeit später bemerkten wir deine schwere Atmung, du warst aber sehr ruhig und hast uns mit deinen kleinen Äuglein angesehen .Deine Atmung verbesserte sich wieder aber um 07.20 hast du wieder diese schwere Atmung bekommen und du bist dann auf meiner Hand um 07.26 ganz friedlich über die Regenbogenbrücke gegangen.
Nun leuchten heute Abend 2 Sterne mehr am Himmel, Gute Reise mein kleiner Krümel,Ivana empfängt dich bestimmt!



Kleiner großer Krümel und Kämpfer wir vermissen dich und ich weiß nicht was ich nun mit
meiner freien Zeit anfangen soll, hab ich Dich doch nicht mehr den ganzen Tag und Nacht in
meiner Hand. Normalerweise müßten wir unseren Schlaf nachholen aber wir können nicht weil
„ du Krümel (Indiana) und Ivana fehlen“

 

 

Und wenn ich daran denke das es bald wieder diese Anrufe gibt : Was kostet der Welpe.........!!!!!

 

                                         Geschrieben von meiner Tochter Michelle

 

Hallo ich bin der Krümel auch ein genannter "Indianer",ich will euch noch mal Erzählen wie meine Familie war,bevor ich ganz über dir Regenbogenbrücke gehe.

Ich hatte eine sehr nette und aufmerksame Familie die mir jeden Wunsch von meinen Augen abgelesen hat obwohl sie zu diesen Zeitpunkt noch zu waren. Alsooo ich bin am 26.01.2009 geboren und an diesen Tag wurde mir das erste leben geschenkt ,so alles schön und gut bis zum nächsten Tag, ich habe die Nacht nicht ganz mit meiner Mami gekuschelt und lag am Rand des Körbchen und habe nur noch 98 gr. gewogen. Da kam Frauchen zum Einsazt ,und hat mir zum ersten mal das Leben gerettet, die nächsten Tage wurde ich dann gefüttert auch mal mit der Flasche mhhhhhhhm war das lecker und ich war auch sehr gierig,manchmal hat mich auch das liebe große Mädchen gefüttert und danach haben wir immer gekuschelt, sie gab mir den Spitznamen Baby Born weil ich nicht so viele Haare auf dem Kopf hatte.

Aber dann an einem Sonntag hatte wohl Mami mich übersehen,und mich zerquetscht ,ich hatte keine Luft mehr bekommen,aber dann kam Frauchen und hat mich wieder belebt, boaa hatte ich da Glück. Ab dann durften ich und meine Schwester in einer kleinen Kiste bei Frauchen mit am Bett schlafen,ich muss zugeben ,wir haben es ihr nicht immer besonders leicht gemacht. Auf einmal hatte meine Schwester Schmerzen und sie schrie immer zu ,sie war Krank! Frauchen und das Große Mädchen weinten, sie waren bedrückt.

Soo die nächste Nacht schlief ich dann auf einmal alleine,und sie haben immer über mich geredet das ich ein Starker Kämpfer wäre und ich es schaffen werde, und das sie mich nicht so leicht gehen lassen würden,das hatte mir ein bisschen Angst gemacht ,aber ich war ja Putz munter und haben ihn auch viel liebe von mir gegeben , so wie sie mir geben es war wirklich immer schön beim Fernseh gucken zu Kuscheln und geschaukelt zu werden ohhh das war soooooooo schöön doch dann......hatte ich mich an der Flasche verschluckt kurz, vorm Schlafen gehen naja erst war alles gut aber dann die Nacht tat es bisschen Weh und ich musste fürchterlich weinen.

Frauchen hatte immer wieder versucht mich zu beruhigen, und dann als Frauchen nicht mehr konnte kam das große Mädchen und hatte mich getröstet aber es tat weh und ich musste weiter Schreien, sie hatte mich kurz zu Mami gebracht, auf einmal merkte ich wie sie Weinten ihre Wangen waren nass, und kleine Wasserkügelchen noch warm tropften auf mein weiches Fell. Was war bloß los mit mir?Was war bloß los mit ihr? Dann hatten wir eine Autofahrt zum Tierarzt gemacht "Ich mag den nicht" ,Frauchen stand ganze Zeit neben mir, aber das Mädchen war so weit weg! Den beiden bedrückte was ,nur was? Ich wusste es nicht! Ich wäre so gern, in diesen Moment an ihrer Schulter hoch geklettert und sie beruhigt ,aber der Tierarzt gab mir zwei Spritzen und hörte mein Herz ab.

Als wir dann wieder Zuhause waren ging es mir besser. Frauchen hatte sich dann am Nachmittag hingelegt ,und ich blieb bei dem Mädchen sie hatte mich mitgenommen in ihr Zimmer da war ein Vogel, der hat so komische Geräusche gemacht, naja auf jeden Fall hatten wir gekuschelt und ich hatte geschlafen, sie Telefonierte mit einer Freundin und erzählte über meine Schwester, dann musste ich kurz aufschreien, und sie fing an zu weinen und erzählte über mich, sie war so bedrückt.

Ich schlief dann wieder ein und am Abend fuhren ich ,mein Frauchen und Herrchen noch mal zum Tierarzt ,der gab mir wieder eine Spritzte ,das Mädchen war diese mal nicht dabei, aber als ich Zuhause war, war sie auch wieder da ! Wir hatten noch gekuschelt und zusammen diese Top Model Show gesehen und noch so ein Film.

Die Nacht habe ich Frauchen oft mit meinem Geschrei aufgeweckt , halb 10 hatten wir dann wieder einen Termin beim Tierarzt ,der mir dann mal wieder diese Doofen Spritzen gegeben hat. Danach habe ich den ganzen Tag geschlafen .Und dann ,abends als das Mädchen wieder da war hat sie gemerkt das ich die Augen offen hatte, nun habe ich gesehen wer diese lieben Menschen waren, nur diese Nacht war nicht so wie wir sie uns alle vorgestellt haben,wir schliefen alle in der Stube, weil ja Herrchen arbeiten musste, und ich ihn immer mit meinen Geschrei geweckt hatte.

So dann war da Frauchen ich und das Mädchen. Frauchen ist recht schnell eingeschlafen nach meiner Nachtpülli aber das Mädchen blieb die ganze Nacht wach und guckte ein Film über Lap Top auf ,einmal bekam ich nicht mehr so gut Luft ,das Mädchen nahm mich und weckte Frauchen ,sie versuchten mich zu beruhigen ,fingen an zu Weinen und hatten so komisch auf mich gewirkt als wenn sie sich verabschieden.

Sie weinten so dolle, und ich bekam so schwer Luft was war los?????Ich versteh die Welt nicht mehr, ich guckte Sie an, sie waren so traurig und gaben mir Küsschen, kuschelten noch mit mir, nur das Mädchen wollte mich nicht mehr nehmen... warum nur????Ich hab sie doch sooo dolle lieb , es ist doch meine Familie ,ich atmete immer schwerer ,das Mädchen holte Herrchen weil Frauchen es so wollte, er nahm mich dann ,dann wurde mein atmen wieder normaler und sie hörten auf zu weinen und Frauchen schlief wieder ,aber ich habe trotzdem schwer Luft bekommen.

Ichschlief ein und musste nochmal öfters aufschreien aber dann hat das Mädchen mich gekrault, obwohl es 6 Uhr morgens war und sie nicht ein Auge zu gemacht hat, nur damit sie auf mich aufpassen kann, auf einmal schlief sie ein und Frauchen wurde wach mein Atem wurde immer langsamer, ich wollte nicht gehen aber ich musste, ich konnte nicht mehr !

Frauchen schaukelte mich so lange bis ich in einem tiefen Schlaf geraten bin und auf einmal sah ich meine Schwester  Ivana und viele andere Tiere die auf mich warteten auf der Regenbogen Brücke, ich hatte keine Schmerzen mehr und ich bekam gut Luft. Aber ich werde diese Familie nie vergessen wie gut die zu mir war ! Bitte weint nicht um mich!Ich hab euch sehr dolle lieb und vielleicht sehen wir uns in einem anderen leben wieder wo es nicht so ein Schicksal hat und wir lange leben werden ich danke euch für alles was ihr für mich getan habt, ich werde hier auf euch warten.

Aber eins noch:Ich wusste wenigstens wie ihr aussaht und werde euch auch wieder erkennen! Den den letzten Tag ,den ich hatte ,hatte ich auch auf einmal meine Augen auf. Ich Liebe Euch lebt wohl! Ich werde der Hundeengel sein der über euch wacht ! Euer kleiner Krümel(Indianer)und auch genannt BabyBorn !

14.02.2009

Diese Geschichte ist geschrieben von Michelle Gerber

Dieses Schicksal ist in der Realität passiert! Vom 26.01 .09 bis zum 14.02.2009

Das große Mädchen : Michelle Gerber